Most posts are in german, yet sometimes I switch to english. The title of this blog changes from time to time.
If the title is displayed in Comic Sans, please refresh the site! That's unless you really dig Comic Sans of course.
Interested in me reviewing your music? Please read this!

2014-10-31

JOZEF VAN WISSEM / SQÜRL - Only Lovers Left Alive

Filmreview in einem Satz:

Vampire langweilen sich  - aber mit Stil.

Doch ersthaft: Jim Jarmuschs "Only Lovers Left Alive" ist ein Juwel, nicht nur weil der Vampir an sich ja nach wie vor vom "Twilight"-Franchise erholen muss und jede Form der Rehabilitierung gebrauchen kann, sondern vor allem durch die enorm dichte Stimmung, die der Film erschafft.
Neben der visuellen Präsentation der nächtlichen Handlungsschauplätze Detroit und Tangier ist es vor allem die Musik, welche diese erzeugt.

Und da dem Medium Schallplatte in "Only Lovers Left Alive" eine durchaus prominente Rolle zukommt, erledigt sich die Frage, in welcher Form man sich diesen Soundtrack zulegen sollte, eigentlich von alleine.
 


JOZEF VAN WISSEM / SQÜRL - Only Lovers Left Alive (2LP / Red Vinyl) (2014)

Gewissermaßen ist diese Doppel-LP ja auch einer von wasweißichwievielen Roadburn Festival-Folgekäufen. Mir war zwar schon bewusst, dass es diesen Film gibt, aber der Anstoß, ihn mir anzuschauen, kam eigentlich erst durch die 5-Live-at-Roadburn-CDs-für-10-Euro-Aktion von Roadburn Records, durch die ich auf die White Hills aufmerksam geworden bin, welche im Film einen Gastauftritt als sie selbst mit einem Song von "Glitter Glamour Atrocity" haben.

Und so wie White Hills in den Film passen, so würde sich dieser Soundtrack - ob mit Bildern oder für sich - auch ohne Probleme in das Festival einfügen.


"Only Lovers Left Alive" ist eine Kooperation zwischen dem Komponisten und Lautenspieler Jozef van Wissem und der Band Sqürl, welche aus Regisseur Jim Jarmusch und Mitgliedern seines Filmteams besteht - und welche auch genau aus dem Bedürfnis heraus, seine Filme mit passender Rockmusik zu untermalen, gegründet wurde. Daneben wirken u.a. noch die Sängerinnen Zola Jesus und Yasmine Hamdan mit. Zweite taucht mit dem aus ihrer eigenen Feder stammenden Höhepunkt des Soundtracks "Hal" auch im Film auf.

Doch von vorne: Die beiden blutroten Vinylscheiben sind nach den geographischen Polen des Films getrennt, die erste LP heißt "Detroit", die zweite "Tangier".



Auf "Detroit" dominiert der Rocksound von Sqürl.
Abgesehen vom auch bei Quentin Tarantino gut aufgehobenen Wanda Jackson-Cover "Funnel Of Love" sind die Stücke instrumental und leben in erster Linie von ihren dreckig verträumten Gitarrensounds, welche über den z.T. bewusst etwas losen, unperfekten Grooves schwebt. Stilistisch wurde hier ein Rockabilly-Musiker geknebelt und fest verschnürt in einen Sack gesteckt, auf welchem nun ein fetter Postrock-Blob hockt und zu den Sternen aufschauend Shoegaze spielt.
Und den Tracktitel "Please Feel Free To Piss In The Garden" schlägt dieses Jahr niemand mehr! 

Von der Industrie-Geisterstadt ins nordafrikanische Nachtleben von "Tangier" wechselnd, wird der Soundtrack leidenschaftlicher und lebendiger, die Rockanteile weichen für orientalische Melodien und Rhythmik, was in dem schon erwähnten Highlight "Hal" den Höhepunkt findet, ehe sich am Ende mit "This Is Your Wilderness" wieder der Kreis zum Postzivilisationsrock schließt.

Zusammengehalten werden beide Teile vor allem durch die Arrangements und das Lautenspiel van Wissems, z.B. in den beiden Teilen von "Sola Gratia".

"Only Lovers Left Alive" ist ein erfrischend unkonventioneller, atmosphärischer Soundtrack und auch für vielleicht cineastisch weniger interessierte Fans experimenteller, unkommerzieller Rockmusik ein sehr empfehlenswertes Album.

Dazu noch ein sehr stimmiges, schönes Vinyl-Gatefold. Was will man mehr?

Das ideale Album für das depressiv romantische Gläschen Null Negativ um Mitternacht. 
 


Anspieltipps: Hal, Spooky Action At A Distance, The Taste Of Blood, The Funnel Of Love, Only Lovers Left Alive

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen