Most posts are in german, yet sometimes I switch to english. The title of this blog changes from time to time.
If the title is displayed in Comic Sans, please refresh the site! That's unless you really dig Comic Sans of course.
Interested in me reviewing your music? Please read this!

2016-03-14

LÜGENWAHRHEIT !!!11!!!!!!




Eigentlich käme an dieser Stelle ein Bericht von einem Konzertabend mit wunderbarer "entarteter" Musik auf der Elbe. Kommt auch bald. Aber bevor ich den tippen kann, muss ich mich erstmal zu einer Runde Napalm Death abreagieren und hier etwas loswerden.

Das Wahlprogramm der NSAfD bzw. die Pläne dazu, und wie sehr es auch gegen die Interessen ihrer eigenen Wähler wurden in den letzten Tagen ja ausgiebig diskutiert, weswegen ich es mir sparen möchte, hier all die Highlights wie bspw. Kürzung von Sozialleistungen, Abschaffung des Mindestlohns, Ächtung alleinerziender Mütter, Abschaffung der Erbschaftssteuer, Abtreibungsverbot, Verneinung des Klimawandels usw. noch einmal durchzukauen.

Es würde ja auch nichts bringen. Denn die Erfahrung zeigt, dass all die dummängstlichfremdenfeindlichen Typen, die "denen da oben" mal eines auswischen wollen und ihre Empfänglichkeit für rassistische Anti-Flüchtlings-Hetze zum amoralischen Kompass für ihre Kommunal- und Landtagswahlentscheidungen  machen (obwohl Flüchtlingspolitik ja  Bundeskompetenz ist), ohnehin für jeden Diskurs verloren sind.

Für den NSAfD-Wähler unbequeme Fakten sind Lügenwahrheit und werden komplett geleugnet oder ausgeblendet. Da ist kein argumentatives Durchkommen.
Da bleibt einem als Gegenüber nur, wenigstens sich selbst klar und unmissverständlich zu positionieren, wenn man später nicht zu denen gehören möchte, die von all dem doch nichts gewusst haben.


Ich habe mal aufgedröselt, welche Arten von NSAfD-Wählern es gibt und wie ich diese Wählertypen nach sorgfältiger Abwägung einschätze:

  1. "Protestwähler", welche die NSAfD wählen, ohne ihr Wahlprogramm zu kennen:
    Dämlich und verantwortungslos, aber immerhin mit Potenzial zur Einsicht und Besserung bei der nächsten Wahl.
  2. "Protestwähler", welche die NSAfD wählen, obwohl sie ihr Wahlprogramm kennen:
    U.a. deswegen setzte ich den Begriff in Anführungsstriche. Denn kann es überhaupt ernsthaft noch reine "Protestwahl" sein, wenn man genau weiß, welche viel größere Scheiße als die, gegen die man gerade protestiert, einem serviert wird? Oder ist es nicht einfach nur dämlich und verantwortungslos?
    Und Himmler nochmal, diese Truppe feiert einen miesen Goebbels-Imitator!
  3. überzeugte NSAfDler, welche allerdings das Wahlprogramm nicht kennen:
    Überzeugte NSAfD-Wähler sind grundsätzlich empathielose dämliche Arschlöcher. Dass sie ihr Wahlprogramm nicht kennen, ist ihnen allerdings angesichts ihrer häufig katastrophalen Leistungen in Rechtschreibung, Textverständnis und Kenntnis ihrer eigenen Sprache vermutlich gar nicht anzukreiden.
  4. überzeugte NSAfDler, welche das Wahlprogramm kennen:
    Ja, nicht alle überzeugten NSAfD-Wähler sind komplette Analphabeten. Bei Machtgeilheit steht einer Karriere innerhalb der Partei also nichts im Wege. Anstand, Empathie, soziales Gewissen usw. sind als mögliche Hindernisse ja ohnehin nicht vorhanden.


Abgesehen von dem geringen Hoffnungsschimmer, dass einigen aus Gruppe 1 noch die verspätete Einsicht kommt, bleibt der Rest also ein komplettes Panoptikum unsympathischer bis gefährlicher Hohlbratzen. Und ideenlos seid ihr noch dazu, denn all eure Beweggründe die NSAfD zu wählen sind sowas von 1933.



Warum aber sage ich dies hier, wenn es doch eh nichts bringt?


Weil ich es kann.


Ihr wisst schon: Mimimimimimimi Meinungsfreiheit!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen