Most posts are in german, yet sometimes I switch to english. The title of this blog changes from time to time.
If the title is displayed in Comic Sans, please refresh the site! That's unless you really dig Comic Sans of course.
Interested in me reviewing your music? Please read this!

2014-02-26

SUNN O))) & ULVER - Terrestrials

Das Runde muss ins Eckige. Es geht um Fußball.

Nur sind die Spieler schwerfällig durch den Kosmos treibende Titanen und das Spielgerät ist die Sonne.

Willkommen auf dem irreführenderweise "Erdlinge" betitelten Gemeinschaftsalbum der us-amerikanischen Drone-Doom-Band Sunn O))) und den norwegischen Sich-immer-wieder-neu-Erfindern Ulver:


SUNN O))) & ULVER - Terrestrials (2014)

"Terrestrials" besteht aus drei zwischen neuneinhalb und vierzehn Minuten lang düster vor sich hinwabernden Klanggebilden, die sich stilistisch irgendwo zwischen Ambient, orchestraler Advantgarde, zeitlupigstem Brummdoom und zu Eastern oder Spaghetti-Western kompatiblem Soundtrack verorten lassen.

Samba, Funk und Rhythmus generell gibt es wenig bis gar nicht, Atmosphäre dafür tonnenweise. Und gegen Ende kommt sogar ein wenig (unpeinlicher) Gothik-Gesang dazu.

Aufmerksamkeit und  hohe Lautstärke sind zum Ausmachen aller Details hilfreich.

Für den normalen Radiohörer, den Musik eigentlich gar nicht interessiert, ist diese Scheibe also die Hölle. Für alle anderen gilt: "Terrestrials" ist keine ganz einfache Kost, aber stets schön und niemals in die Gefilde anstrengender Krachexperimente der Marke Throbbing Gristle o.ä. abdriftend. Durch die übersichtliche Gesamtspielzeit kann man sich sogar leicht bequem zurücklehnen und in einem Rutsch von dem auch dramaturgisch sehr gelungen aufgebauten Werk umspülen lassen.

Die beiden Ursprungsbands mal außen vor lassend, fallen mir als Vergleiche an dieser Stelle Toby Driver (Maudlin Of The Well und Kayo Dot), John Zorn, Michael Gira / Swans und The Mount Fuji Doomjazz Corporation ein.

Gute Kunst also!

Ich kaufte diese CD übrigens zusammen mit "Pain Is Beauty" von Chelsea Wolfe. Passt auch zusammen.

Anspieltipps: Eternal Return, Let There Be Light, Western Horn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen