Most posts are in german, yet sometimes I switch to english. The title of this blog changes from time to time.
If the title is displayed in Comic Sans, please refresh the site! That's unless you really dig Comic Sans of course.
Interested in me reviewing your music? Please read this!

2009-05-22

Der Tag an dem mein steiler Auftieg in die Liga der oberen 10.000 begann.

23. April 2009 - erster Verkauf eines meiner (bisher vier) Bilder in der Getty Images Flickr Collection. Erlös immerhin US$82,49, das hat mich doch positiv überrascht.

So darf's meinetwegen gerne weitergehen.

Kommentare:

  1. Hallihallo ;)
    ich guck hier jetzt mal öfter rein, wenns recht ist
    was hat das mit diesen gettyimages auf sich??

    AntwortenLöschen
  2. Getty = große Bildagentur

    Die arbeiten seit einigen Wochen mit flickr zusammen und können dort direkt Bilder zur Vermarktung einladen. Und da ich lieber 20% vom großen Kuchen nehme als null von gar nichts (was bei meinem Selbstvermarktungstalent ja sonst der Fall wäre), hab ich zumindest bei 4 von 5 Anfragen mal JA gesagt.

    80 Dollar für ein Bild sind allerdings relativ viel und wohl eher selten zu erwarten. Das hängt von Dateigröße, Verwendungszweck und Verkaufsstandort ab. Ich hab meines für kommerzielle Offline-Verwendung nach Norwegen verkauft, was natürlich mehr bringt als Webverwendung in den USA.

    AntwortenLöschen
  3. Danke, ich hab die Seite ja gesehen, war aber nicht sicher, wie man zu der Ehre kommt da Bilder zu verkaufen. Einladung, nach welchen Kriterien? Denn klar ist es toll, wenn man den Krams mal verkaufen kann. :)
    Ich hab so einige auf irisf rumdümpeln, aber die sind da überwiegend so teuer, dass ich meine auch zu teuer hab und da tut sich natürlich nix ;-o
    Ich hab jetzt einen Satz Leinwandbilder für eine Ausstellung, die aber erst 2010 sein wird :-o
    Mal sehen, ob sich vorher noch was auftut...
    Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Das Kriterium ist einfach nur, dass die das Bild entdecken und für vermarktbar halten. Ich hab ja eine ziemlich riesige Sammlung auf flickr und warum die sich gerade die fünf Stück von mir herausgesucht haben kann ich nicht wirklich sagen.
    Vor allem das von mir nicht Freigegebene, eine qualitativ jetzt nicht sooo sensationelle Chupa-Chups-Photo-Pop-Aufnahme hätte ich nun gar nicht als Stockfotografie eingeschätzt.

    Neulich gab's auch mal eine Aktion, dass man denen per Mail 5 Bilder selbst vorschlagen durfte, aber das dauert bestimmt noch ein paar Wochen, bis es da Ergebnisse (oder eben keine) gibt. Geduld braucht man eh, da die Verkaufsstatistik für einen Monat immer erst am 20. des nächsten kommt.

    Lustigerweise ist mein Erstverkauf gerade jenes Bild, von dem ich noch auf einer durch meine letzte Ausstellung nicht verkauften Leinwandversion sitze. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Cool, wenn man vom Teufel spricht...

    Hab gerade eine Mail bekommen, dass die alle 5 von mir vorgeschlagenen Bilder haben wollen. :)

    AntwortenLöschen
  6. na dann, herzlichen Glückwunsch. An mir ist das alles vorbeigerauscht; kein Wunder, wenn man nicht mal Ahnung hat, was Stockfotografie ist.

    Und es ist das Bild, mit dem du mich auf die Leinwandbilder gebracht hast. :) Die sind für meinen Kram super.

    Grüße, schönen Tag, Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Allmählich glaube ich wirklich, das Bild ist gut. ;)

    AntwortenLöschen