Most posts are in german, yet sometimes I switch to english. The title of this blog changes from time to time.
If the title is displayed in Comic Sans, please refresh the site! That's unless you really dig Comic Sans of course.
Interested in me reviewing your music? Please read this!

2007-04-20

VOLK (Laibach im Faust)




Harr!


Mein persönliches "Volk"-Tribut-Foto!


Nur so, damit noch mehr Leute beim Googeln nach Laibach hierher geraten. *g*


Außerdem hatte ich noch nie ein Foto aus der Pouva Start hier im Blog...



Nein, im Ernst: Ich habe gerade keine Kosten und Mühen gescheut, um mir noch einmal Laibach live anzusehen, diesmal in Hannover. Ist eigentlich ein bisschen weit für eine Band, aber naja... einmal im Jahr kann man sich das gönnen. Dafür fahre ich ja dieses Jahr auch nicht nach Wacken. ;)
Und jaaa, ich weiß: Laibach, Colosseum, Laibach, demnächst wieder Colosseum... mein persönlicher Konzertkalender ist wahnsinnig bunt. *g*

Wie ich Laibach auf dieser Tour so finde, habe ich ja schon vor ein paar Monaten beschrieben, und wer auf der Bühne eigentlich zur Band Silence gehört, weiß ich bekanntermaßen nach anfänglichem Irrtum nun auch.

Das Programm und dessen grundsätzliche Genialität sind unverändert geblieben, leider auch der Umstand, dass Gastsänger Boris Benko wieder nicht dabei war, obwohl es durchaus inzwischen schon Konzerte mit ihm zusammen gegeben hat. Schade, so waren's wieder nur 100 statt 110 Prozent. ;)
Dennoch, das war auch beim zweiten Mal sehr beeindruckend.

Komme ich zu den Unterschieden: Die 60er-Jahre-Halle, Teil des beeindruckend großen Faust-Kulturkomplexes in einer stillgelegten Fabrik, hat mit ihrer verqueren Architektur und der der irgendwo zwischen Tanzsaal und alternativem Club angelegten Gestaltung durchaus Charme, kann aber zumindest als Location für Laibach nicht mit Markthalle Hamburg mithalten, bei der alles einfach irgendwie noch mehr aufs Bühnengeschehen fokussiert ist.
Mit dem Sound schien es diesmal auch etwas weniger rund zu laufen, der Eindruck kann aber auch täuschen, da ich das ganze Konzert über direkt vor Bühne und somit nicht am idealen Klangspot stand.

Zum Fotografieren war der Spot aber in Ordnung. Mit Spiegelreflex und Tele hätte ich hier ein paar richtig schöne Close-Ups von Meister Milan, derVolk-Sängerin und der gnadenlos schmollmundigen dunkelhaarigen Trommlerin machen können... aber ich hatte natürlich wieder wie schon neulich bei Colosseum die Adox Golf dabei und drücke mir jetzt kräftig die Daumen, dass zumindest ein paar Bilder was geworden sind. Vielleicht sind alle ok, vielleicht keines; ihr werdet es demnächst hier sehen - oder eben auch nicht. ;)

Die Publikumsreaktion war ähnlich gut wie in Hamburg. Im Volk-Teil vielleicht etwas weniger ergriffen, dafür gab's aber auch keine "Lauter!"-Zwischenrufe. Nur einer hat sich ab und zu mal "Die Liebe" gewünscht... Erneut dann richtig große Begeisterung beim Zugabenteil und sicherlich 80%iges In-der-Halle-Bleiben über den kompletten Abspann, was ich erneut faszinierend fand. Laibach haben, obwohl sie sich auf dieser Tour ja sehr freundlich geben und am Schluß sogar artig beim Publikum bedanken, immer noch eine ganz eigene Art, einen nach einem Konzert zurückzulassen.

Diese Kunst würde ich bei meinen Blogeinträgen auch gerne beherrschen.

1 Kommentar:

  1. Ach, ein Fotografierkollege. Bin auch mal gespannt, was du da rausgeholt hast. War ganz schön dunkel, vor allem hatte der Bursche recht wenig Licht im Gesicht und hat sich doch immer auch bewegt. Bei mir war sehr viel verwackelt. Ein paar sind aber was geworden, hier: http://barbara-muerdter.blogspot.com/2007/04/laibach-am-19-april-2007-in-hannover.html Kannst mir ja mal schreiben, wenn du was in Deinen Blog stellst!

    AntwortenLöschen