Most posts are in german, yet sometimes I switch to english. The title of this blog changes from time to time.
If the title is displayed in Comic Sans, please refresh the site! That's unless you really dig Comic Sans of course.
Interested in me reviewing your music? Please read this!

2008-05-11

Yee-Haw!

Howdie Cowboys!

Wenn ich eines vor gestern abend nicht geglaubt hätte, dann, dass ich mal eine Reitsportveranstaltung besuchen würde.
Aber da mein Bruder mir erzählt hatte, dass Cachura einen Auftritt hatten, bei dem sie die meisten Songs als Countryversionen spielen würden, kam ich doch mal mit und fand mich flugs in der Springwertung des Concordia Dingerdonn-Pfingstturniers wieder. Um den Sport zu verstehen, war ich allerdings nicht annähernd lange genug dort, da ich mich ja schon bald wieder zum Mitanpacken in den Cachura-Proberaum verdrückte. ;)

Eine Bühne im eigentlichen Sinne gab es nicht, Anlage und Instrumente wurden nach Abzug der letzten Springer einfach mitten auf dem Turnierplatz unter freiem Himmel aufgebaut.
Und dann kam der große, sparsam geprobte Auftritt von "Prärie-Peter und den rockenden Rothäuten".
All die bekannten Rock- und Popsongs, die man ja - seien wir doch mal ehrlich - eigentlich schon gar nicht mehr hören mag *g*, nun endlich als richtige Musik im ansprechenden amtlich-texanischen Klanggewand mit ständig vorangalloppiernden Uffta-Beat und von rechts ins Ohr jammernder Slideguitar. Herrlich blöde!
Vor allem das Lied vom Roten Pferd war ganz erstklassig, echt jetzt! Trotzdem fand ich "Eye Of The Tiger" noch einen Tick besser. ;)
Dass ihr nachher noch "normale" Stücke gespielt habt, war nett, aber eigentlich auch kacke. Schmeißt den anderen Scheiß weg, Leute! Macht nur noch Country (und vielleicht mal Western)!

Ein wirkliches Erlebnis war auch das Pausenprogramm, in dem - angestiftet durch eine nicht ganz ernstgemeinte Bemerkung vom Prärie-Peter und ein Preisgeld von am Ende 100 Euro - mehrere Wettkämpfer zum Hochsprung über Pferdesprungbarrieren gegeneinander antraten. Bei Höhen, die man im Reitsport als "Übermächtigkeitsspringen" bezeichnen würde, sahen die Hechtsprünge kopfüber in den letzten Durchläufen echt fies aus. Ich bin lange nicht mehr Zeuge solch einer kollektiven Unvernunft gewesen. *g*

Hoffentlich habe ich von dem Sportevent davon mit meiner Adox auch ein vernünftiges Bild eingefangen... Es war ja schon recht dunkel und ich hatte nur einen Film (=max. 12 Bilder) dabei.


Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für diese Erweiterung meines soziokulturellen Horizonts!

(Dieser Blogeintrag ist Beni gewidmet, der ja so gerne etwas über den Abend lesen wollte. *harr*)

Kommentare:

  1. Oh nein?! Wie konnte ich DAS nur verpassen?! Seufz. Das Ereignis des Jahrhunderts und ich war nicht dabei. Ich hoffe mal sehr, Du hast ein paar vernünftige Bilderchen geschossen!

    J*

    AntwortenLöschen
  2. Tja, wärst Du mal statt zum Kiss-Konzert ins schönste bundesland der Welt geflogen... Dingerdonn hat sogar einen Flugplatz! ;)

    AntwortenLöschen