Most posts are in german, yet sometimes I switch to english. The title of this blog changes from time to time.
If the title is displayed in Comic Sans, please refresh the site! That's unless you really dig Comic Sans of course.
Interested in me reviewing your music? Please read this!

2011-04-18

Keine Experimente bei exotischer Küche!

Habe heute gelernt, dass man sich bei fremdländischen Speisekarten im Zweifelsfall niemals auf sein Gefühl verlassen sollte. Ich werde hier nicht verraten, worum es sich handelte, schon um mich selbst bei Ansicht meines Blogs nicht ständig daran erinnern zu müssen. ;)
Nein, es war kein Muschelkrakenhoden, so schlimm nicht. Aber wesentlich leckerer fand ich's auch nicht wirklich. Man stelle sich einfach vor, man sei als weitgereister Fremder in Hamburg und findet auf der Karte etwas, von dem man sich einbildet, es könnte ein solides leckeres Fischgericht sein und bekommt dann Labskaus mit Rollmops... *brrrr* (Los, Labskausliebhaber, steinigt mich!)

Erlebnisse wie dieses erklären mir einmal mehr den Erfolg von McDonalds und Co. - man weiß halt überall auf der Welt ganz genau, was man bekommt.

Der Teil der Welt, in dem ich mich gerade befinde, ist wieder einmal die nordöstliche Schweiz, deswegen an dieser Stelle eine kleine Notiz für mich selbst, falls ich im Laufe der Woche noch weitere Texte schreiben sollte: Der Tastaturcode für ß ist Alt+0223, das für diese Notiz notwendige Pluszeichen befindet sich über der 1 und das vom + verdrängte Ausrufezeichen dafür rechts neben der ü/è-Taste. Danke für deine Aufmerksamkeit, Stephan!

Am Freitag bin ich stilgerecht mit der Edelweiss-Air über Hamburg-Zürich angereist. Wäre ich von Höhen- oder Flugangst geplagt, dann hätte mich das dezent über die Landebahn hinausgeschossene Make-Up der Flugbegleiterinnen vermutlich bis heute erfolgreich davon abgelenkt. Aber vermutlich ist gerade das das hinter dem dicken Neonrotauftrag stehende Konzept. Bilder, die mann nicht vergisst.
Am Wochende war ich auf der Offa, was komisch klingt und für "Ostschweizer Frühlings- und Freizeit-Ausstellung" steht, obwohl die Messe, auf der es u.a. um Pferde, alles und gar nichts geht, offiziell gar nicht mehr so heißt (und menno, warum habe ich eigentlich kein Holga-Modenschau-Foto gemacht, das fehlt doch noch in meinem Portfolio...), auf dem angrenzenden Jahrmarkt und auf Wandertour, ehe es heute für mich zum dritten Mal seit 2005 zum Runterkucken hoch auf den hiesigen, noch verschneiten Hausberg Säntis ging.

Das Wetter ist gut und scheint es auch zu bleiben - was will der Tourist mehr?
Kultur natürlich - aber die gibt's ja spätestens nächste Woche mit Voivod in Zürich reichlich.

Die 52-Wochen-Bilder von dieser und letzter Woche bleiben zunächst einmal auf meiner Speicherkarte und werden mit etwas Verspätung nachgereicht, sobald ich wieder an norddeutsches Flachland angedockt habe.

Bis dahin zunächst einmal Gute Nacht - und esst was Gutes! :)

Kommentare:

  1. Bist du am Samstag in Zürich und planst du einen Fotospaziergang? Wäre ja vielleicht eine Gelegenheit für ein Treffen. Kannst mir ein Zeichen geben, falls es passt. Gruss, Stefan.

    AntwortenLöschen
  2. Zürich ist planmäßig erst ein paar Tage später dran. Ich schick Dir gleich mal drüben auf flickr eine Mail.

    AntwortenLöschen