Most posts are in german, yet sometimes I switch to english. The title of this blog changes from time to time.
If the title is displayed in Comic Sans, please refresh the site! That's unless you really dig Comic Sans of course.
Interested in me reviewing your music? Please read this!

2019-03-02

SABA ALIZADEH - Scattered Memories

Horizonterweiterung ist immer gut. Believe it or not, aber ich hatte bisher tatsächlich noch kein Album in meiner Sammlung, auf dem die Kamantsche (oder auch iranische Stachelgeige, wie wir alle selbstverständlich schon immer wussten) im Mittelpunkt steht.

Karl Records sei Dank hat sich dies nun geändert. 




SABA ALIZADEH - Scattered Memories (LP) (2019)


Der Klang der Kamtsche an sich sollte jedem, der nicht taub durchs Leben geht, bekannt sein. Egal ob gestrichen oder gezupft; wenn man in traditoneller persischer Musik ein Instrument hört, welches stark an eine Violine erinnert, dann darf man mit gesundem Selbstbewusstsein "Bingo!" rufen. Die Stahlsaiten geben dem Intrument im Vergleich jedoch einen mal raueren, mal geisterhaft hohlen, metallischen Oberton.

Saba Alizadeh ist ein Virtuose auf dem Instrument und verbindet sein hoffnungsvolles bis ominös bedrohliches Spiel auf den zehn Tracks von "Scattered Memories" mit sphärischen Synthesizersounds und zahlreichen Samples, darunter ASMR-artige Stimmen ("Would You Remember Me"), Naturklänge ("Dream"), in erster Linie jedoch urbane Feldaufnahmen aus seiner Heimatstadt Teheran.

Das Resultat ist eine Sammlung experimenteller Klangskulpturen zwischen Tradition und Elektronik, Ambient und Drone, welche niemals prätentiös daher kommt, sondern einen einfach nur packt und mit dichter, einzigartiger Stimmung umhüllt.

Ein ganz hervorragendes Werk, um sich entspannt zurückgelehnt magisch einlullen zu lassen.

Der Ohlsen, der dieses Album unbedingt auf qualitativ hochwertiger Vinylpressung haben musste, kaufte u.a. auch: Jozef van Wissem, NYIÞ, The Thing With Five Eyes, Dylan Carlson, Insect Ark.






Keine Kommentare:

Kommentar posten